HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

Raumausstattung/Bodenbeläge

Teppichböden bieten Komfort und Behaglichkeit

 

www.tretford.de
www.tretford.de
                
Teppichboden ist nach wie vor sehr beliebt. Bis auf Küche, Bad und WC hat er sich in den letzten Jahrzehnten in allen Räumen der Wohnung breit gemacht. Er ist ein wesentlicher Faktor, um eine Wohnung wohnlicher, wärmer und eleganter erscheinen zu lassen. Oft bestimmt die Farbe des Teppichbodens die Farbharmonie des gesamten Raumes. Die Farbe des Teppichbodens ist deshalb besonders sorgfältig auszuwählen.

Die unterschiedlichste Materialien, wie Pflanzenfasern, Kunstfasern bis hin zur reinen Wolle, werden sowohl gewebt als auch getuftet, so dass durch diese Fertigungsmethode endlos lange Bahnen hergestellt werden können. Ebenfalls ermöglicht die Beschaffenheiten des Materials unterschiedliche  Variationen. So gibt es nicht nur Schlingen, kurzgeschnittene Velours und langhaarige Teppiche, sondern auch ökologisch unbedenkliche Teppichböden, die mit natürlichen Farben eingefärbt sind, einen Naturlatexrücken haben und mit Naturharzkleber verlegt werden. Außerdem sind sie nicht eulanisiert, das heißt sie wurden keiner chemischen Behandlung gegen Motten unterzogen. Wichtig bei jeder Wahl eines Teppichbodens ist, auf die Gütesiegel zu achten.

Teppichböden lassen sich vollflächig verkleben, können aber auch ohne Klebung aufgelegt werden. Dabei werden sie nur am Rand und an den Nähten mit einem doppelseitigen Klebeband fixiert. Eine weitere Möglichkeit ist den Teppichboden vollflächig zu verspannen, bei dieser Technik wird er an den Rändern über Nagelleisten eingespannt. Diese Arbeitstechnik sollte jedoch von einem Fachmann ausgeführt werden.
 
Velours
Sie gibt es gewebt oder getuftet. Der Flor ist kurz geschnitten.
Schlingenware-Bouclé
Feine und grobe Garne werden miteinander verwebt, Schlingen bleiben erhalten
Schlingen-Velours
Eine Mischung aus Schlingen- und Flor, dabei werden nur manche Schlingen aufgeschnitten.
Haar-Wollkord
Wolle wird in das Trägermaterial eingewebt.
Twist
Das Garn wird vor dem Weben gezwirnt, man erhält dadurch einen strukturierten, elastischen, sehr strapazierfähigen Teppich.  
Samt     
Der Schnittflor ist dicht und weich. Die Florrichtung lässt sich leicht erkennen.
Man sieht Trittspuren durch die unterschiedliche Schattierung.         
Plüsch
Der Flor ist lang und wird leicht heruntergetreten, regelmäßiges aufbürsten ist notwendig.   
Berber
Dichter, geschlungener Flor aus ungefärbter Schafwolle hergestellt        
Teppiche mit Schaumstoffrücken
Meist getuftete Ware mit Schaumstoffrücken.
Teppichfliesen
In unterschiedlichen Materialien und Herstellungsarten.             
  
             

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap