HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

Raumausstattung/Bodenbeläge

Stickteppiche auch ein aparter Wandschmuck

  

stickteppich Zu allen Zeiten haben Menschen Gegenstände des täglichen Lebens veredelt und sich damit umgeben.
 
Die ältesten bestickten Stoffe wurden in den ägyptischen Gräbern gefunden. Mit Beginn der Neuzeit wurde die Stickerei bevorzugt zu kirchlichen Zwecken verwendet. Vor allem in Klosterschulen und in Bürger- und Bauernhäusern entwickelte sich eine großartige Stickkunst.
Besonders verbreitet waren Stickteppiche, Wandschmuck und Kleidungsstücke. Die unbegrenzte Wahl von Stickart, Material und Musterung ließen einen großen Phantasie- und Gestaltungsreichtum zu.

Das Teppichsticken erfordert ein hohes Maß an Konzentration, Genauigkeit und Geschick. Anhand von Farbvorlagen werden die Wollfäden ausgewählt und jedes Detail eines Musters seitenverkehrt mit der Sticknadel ausgearbeitet.

Ein fertig bestickter Teppich wird anschließend in einem Spezialverfahren appretiert und auf der Oberfläche geschoren. Dadurch entsteht ein dichter, weicher etwa 8mm hoher Wollflor, der die Wirkung der Farben und Motive reizvoll zu Geltung kommen lässt. Zusätzlich angearbeitete handgeknüpfte Fransen geben einen besonderen Effekt.

 

Bodenbeläge | Lose Teppicharten

  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap