HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

Raumausstattung

Gardinen müssen dem Ambiente entsprechen

www.fischbacher.ch
www.fischbacher.ch
Da der Charakter eines Raumes wesentlich von der Fensterdekoration beeinflusst wird, sollte in aller Ruhe entschieden werden, welche Gardinen zu dem jeweiligen Ambiente passen.
 
Bei der Auswahl der Stoffe ist nicht nur auf Farbe, Muster und Struktur zu achten, auch die Vorhanglänge wirkt sich entscheidend auf die Fensterproportionen aus.
Die Gardinen sollen die 2,5 - 3 fache Breite eines Fensters haben. Die Masse sind sorgfältig aufzunehmen und sowohl der Rapport als auch der Verschnitt sind mit einzurechnen.

Hier werden nun einige Stoffe für Gardinen aus dem umfangreichen Angebot vorgestellt:

Ausbrenner
sind feine leichte Stoffe mit einem transparenten Durchbruchmuster auf dichtem Grund. Das Dessin wird in einem aufwendigen Verfahren erzielt, indem Teile des Mustergarns ausgeätzt werden.
Architekten-Tüll
Groß- und grobmaschiger Gardinenstoff mit gitterartiger Struktur.
Batist
dichter und sehr feinfädiger gewebter Gardinenstoff meist aus Baumwolle, Leinen oder Garnmischungen.
Bobinetgardinen
erinnern an Häkelgardinen mit Spitzeneinsätzen. Aufgrund ihres Musterbildes eignen sie sich besonders für klassische Dekorationen.
Fadenstore
dieser Store wird aus maschinell gehäkelten oder gewirkten Garnen hergestellt. Die Fäden hängen ohne Querverbindung lose herunter und können durch Abschneiden, individuell in Höhe oder Breite, den jeweiligen Gegebenheiten problemlos angepasst werden.
Gaze
ist ein hauchdünner, locker gewebter Stoff aus weicher Baumwolle oder   Baumwoll- polyestermischung; leicht strukturiert durch teils verzwirnte Kettfäden.
Marquisette
ist ein sehr feinfädiges Gardinengewebe mit weichfließendem Faltenfall. Dieser Stoff ist vielseitig einsetzbar und meist aus Baumwolle oder Garnmischungen. Bei der Wäsche kann er leicht einlaufen.
Musselin
ein leichter, feinfädig gewebter Stoff meist aus Baumwolle oder Baumwoll-Polyester- Mischungen, der zu Gardinendekorationen verwendet wird. Vor der Verarbeitung sollte dieser Stoff gewaschen werden, da er einläuft.
Sablé
die eingearbeiteten Strukturen wirken bei Stores und Gardinen sehr effektvoll.
Spitze
früher wurde Spitze in Handarbeit hergestellt, heute dagegen fast ausschließlich mit computergesteuerten Hochleistungsmaschinen. Die Gardine ist aus mehreren Fäden kunstvoll gemustert und meist mit einer durchbrochener Fläche versehen.
Tüll
ist in der Struktur ein netz- und spitzenartiges Gewebe, die Fasern sind verknotet, statt gewebt oder verstrickt. Das Maschengitter ist etwas feiner als Architektentüll.
Voile
der Name ist ursprünglich französisch und bedeutet Schleier. Es handelt sich bei diesem Stoff um ein leichtes, jedoch festes Gewebe.
  

 

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap