HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

Raumausstattung/Lose Teppiche

Gabbeh ein derb geknüpfter Teppichtyp

 


ad by Amazon
Dieser verstärkt im Teppichhandel angebotene, von den Stämmen des südlichen Iran gefertigte, derb geknüpfte Teppichtyp unterscheidet sich stark von den traditionellen Orientteppichen.
  
Bei hoher Mustervielfalt auf großen einfarbigen Flächen und unter sparsamer Verwendung von einfachen Ornamenten wie Rauten oder  Lebensbaum, werden diese Teppiche in einem wesentlich freieren, spontaneren Stil gestaltet als Orientteppiche.         
Denn ursprünglich wurde der Gabbeh nur für den Eigengebrauch der Nomaden gefertigt. Die Motive wie Tiere, Vögel, Menschen sind oft der direkten Umgebung entnommen oder entstehen aus dem Gedächtnis heraus.
Der Flor ist länger als bei normalen Knüpfteppichen, er besteht aus dicker Wolle und die Kette ist aus Ziegenhaar. Die Knüpfung ist grob und hat etwa 70.000 - 100.000 Knoten/m2.

Um die großen Nachfrage des Marktes zu erfüllen, werden Gabbehs heute meist in Manufakturen für den westlichen Bedarf hergestellt. Sie bestehen aus naturfarbener oder gefärbter Wolle, die ungestutzt und zottig belassen wird.

Bodenbeläge | Lose Teppicharten

  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap