HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

Raumausstattung/Farbenkunde      

Farben und Raumwirkung

      

Richtige Farben muntern auf und fördern das Wohlbefinden. Über die Farbgestaltung in seinen eigenen Wänden ist es unbedingt erforderlich sich sorgfältig darüber Gedanken zu machen. Dabei sind die Grundfarben genauso wichtig wie die Akzentfarben.
Drei Kriterien sollten erfüllt werden, die beabsichtigte Raumwirkung, die Kombination und der persönliche Geschmack. Auch das Zusammenspiel von Farben und Materialien ist wesentlicher Bestandteil bei der Farbplanung.
Anhand der Perspektiven sollen verschiedene Farbstimmungen gezeigt werden.
Der stärkste Kontrast entsteht, wenn Gelb mit der Komplemetärfarbe Violett kombiniert wird. Hier muss das Violett äußerst dezent verwendet werden. Sonst besteht die Gefahr, dass die Raumwirkung zu ungemütlich und unruhig wird.
Im Ton-in-Ton Kontrast wird das aktive Rot durch die helleren Abtönungen etwas gemildert und wirkt in der Verbindung mit weißen und goldenen Akzenten einfach unübertroffen.
Blau die dunkelste und gleichzeitig ruhigste Farbe, ist immer mit helleren Farben zu kombinieren. Das kann von den aufgehellten Nuancen des Grundtons bis zum Grau-Weiß- oder Beigebereich reichen.
Rot wirkt je nach Nachbarschaft erwärmend und setzt effektvolle Akzente. In Verbindung mit Weiß und Goldtönen erscheint es prachtvoll und warm.
Bei der braunen Ton-in-Ton Harmonie sind die helleren Nuancen mit der Hauptfarbe kombiniert, wobei die Wandfarbe sich den Möbelfarben unterordnen muss. Braun erscheint erdhaft und in Kombination mit Gelb-, Orange-, Gold- oder Ockertönen wirkt die Raumatmosphäre warm und sympathisch.
Der Komplementärkontrast von Rot - Grün kann sehr elegant wirken, wenn leicht abgedunkelte Grundfarben verwendet werden. Die wärmende Wirkung von Rot fordert die helleren Nuancen wie Lachsfarbe, Fleischton, Altrosa oder ein gedämpftes Ziegelrot.
Grün liegt zwischen den warmen und kalten Farben.  Als dominierender Ton in einem Farbklang wird er mit helleren Abstufungen der Hauptfarbe kombiniert. Zusammen mit Rot- oder Gelbtönen akzentuiert erinnert es an blühende Pflanzen.
Gelb in Kombination mit seinen Nachbarfarben Braun und Grün wirkt aufregend, denn hier werden ganz unterschiedliche Farbwerte zusammengebracht. Der Raum wirkt strahlend und stimulierend. Von einem gut gewählten gelben Farbton heben sich alle anderen Farben  der Möbel, Bilder, Textilien usw., harmonisch und ansprechend ab.
Gelb als Hauptfarbe Ton-in-Ton. Die Polster in gesättigtem goldgelb, die Wände stark aufgehellt in Kombination mit den Weichholzmöbeln und einer Dekoration in einer Nachbarfarbe demonstriert Harmonie und Gemütlichkeit
Blau als Hauptfarbe wird hier mit helleren Nuancen des Grundtons Ton-in-Ton kombiniert. Der Raum wirkt großzügig, in der Stimmung frisch und angenehm kühl.
Grau als Hauptfarbe wird hier mit der Farbe Violett kombiniert. Die Akzentfarbe wird dezent betont, der Raum wirkt wärmer, strukturierter und edel.
 
 

Raumausstattung

 

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap