HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

Innenausbau / Fenster 

Verglasungen müssen Voraussetzungen erfüllen

VELUX AG, Industriestrasse 7, CH-4632 Trimbach
VELUX
Generell geht viel der Gesamtwärme durch die Fenster verloren. Deshalb sind einfach verglaste Fenster im Wohnungsbau schon lange nicht mehr erlaubt.
  
Um ein optimales Raumklima zu erhalten, muss die Verglasung eines Fensters einigen
Voraussetzungen entsprechen.
So ist die Wärmedämmung eine wichtige Funktion, die ein Fenster zu erfüllen hat, was durch entsprechende Isoliergläser geschieht.
So kann schon ein Dreifach-Isolierglas den Wärmeverlust gegenüber einer Zweifachverglasung um die Hälfte reduzieren.

Vorgestellt werden hier nur die gängigsten Verglasungen wie

  • Wärmeschutzgläser oder Wärmefunktionsgläser erreichen noch niedrigere k-Werte. Sie eignen sich daher besonders für Passiv- oder Niedrigenergiehäuser.
  • Konventionelle Mehrscheibenisolierglas-Fenster bestehen aus zwei oder mehreren Glasscheiben, die über einen Abstandhalter fest miteinander verbunden sind. Der Zwischenraum ist dabei mit trockener Luft oder mit einem Gasgemisch gefüllt.
  • Schallschutz-Isoliergläser sind ebenfalls Mehrscheibengläser, die erhöhten Schallschutzanforderungen entsprechen müssen, ebenso   wie
  • Sonnenschutz-Isolierglas, an das spezielle Sonnenschutzanforderungen gestellt wird
  • Angriffhemmendes und Sicherheits-Isolierglas, ein Mehrscheibenisolierglas muss speziellen Sicherheitsanforderungen genügen. Dieses Einscheiben- oder Verbundsicherheitsglas gibt es auch als Alarmglas mit eingelegten Drähten, die mit der Einbruchmeldeanlage verbunden sind.
  • Multifunktions-Islolierglas hat gleichzeitig mehrere Anforderungen wie Schall-, Wärme- und Einbruschschutz zu erfüllen.
  • Butzenscheibenverglasungen gibt es sowohl in verschiedenen Formen, Maßen und Glasarten als auch als Isolierglas aus doppelt gewölbte Scheiben.
  • Sprossenverglasungen werden als Mehrscheibenisolierglas nicht nur als "Wiener Sprosse" mit Sprossen im Scheibnzwischenraum, sondern auch mit aufgesetzten Sprossen, die nach der Fertigstellung passend zum Rahmen aufgeklebt werden.
  • Auch Blei- oder Messingverglasungen sind möglich. Hier werden aus einer Menge verschiedene Glasstücke zusammengesetzt, mit Blei oder Messing fixiert und komplett im Isolierglas eingebaut, was zu kontrastreichen Lichteffekten führt.

Glas oder glasähnliche Stoffe lassen sich mit im Handel angebotenen Oberflächenbeschichtungen veredeln. Die Glasoberfläche wird nicht nur glatter sondern die elektrostatische Aufladung wird auch reduziert, wodurch die Oberfläche wasserabweisender wird und somit leichter zu reinigen ist.

Nur Putzen muss man nach wie vor selbst, oder lassen.

 

Fenster | Glossar zur Fensterqualität

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap