HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

 

Innenausbau

Treppenarten in schönen Formen

      

www.kenngott.de
www.kenngott.de
Bei der Bemessung und Gestaltung von Treppen kommt nicht nur dem funktionale und dem  gestalterischen Aspekt große Bedeutung zu, auch die Art der Höhenüberwindung spielt eine wesentliche Rolle.
Zur Entscheidungsfindung empfiehlt es sich immer, möglichst viele unterschiedliche Treppen in Ausstellungen, Messen, Studios oder Referenzobjekten anzusehen, denn Abbildungen alleine reichen oftmals nicht aus.
Unterstützte Stufen

Bei einer Schachttreppe werden die Stufen beidseitig eingemauert oder in die seitlichen Wangen eingelassen. Sie werden entweder auf Stahlbetonplatten oder Stahlbeton aufgelagert. Sie können allerdings auch von der Decke abgehängt oder von Stahlgittern getragen werden.

Freitragende Treppe

Bei freitragende Treppen werden die Stufen nur einseitig eingespannt, beispielsweise in eine treppenbegleitende Wand.

Laufplattentreppe

Sie besteht aus einer Laufplatte mit aufbetonierten, aufgesetzten Stufen oder aus Stahlbetonfertigteilen.  Die Laufplatte kann in verschiedenen Konstruktionen erstellt werden. Die Rohtreppe ist sofort nach Montage benutzbar und der Stufenbelag wird direkt aufgebracht.

Wangentreppe

Die Stufen bei dieser Treppe werden beidseitig durch Träger oder Wangen getragen oder begrenzt.

Einholmtreppe

Bei dieser Treppenart werden die Stufenplatten von einem in der Mitte angeordneten Träger unterstützt oder getragen.

Harfentreppe

Diese Treppe ist so konstruiert, dass die Stufen seitlich in eine Wange eingestemmt sind. Auf der anderen Seite werden sie mit einer Metallharfe bzw. senkrecht angeordneten Metallstäben eingefasst.

Spindeltreppe

Bei dieser Treppe sind rund um einen geschlossenen Kern die Stufen angeordnet. In der Regel handelt es sich um Fertigstufen mit angeformter Spindel. An den Außenseiten sind Stahlbolzen zur Verbindung der Stufen eingesetzt.

Wendeltreppe

Diese Treppe hat im Gegensatz zur Spindeltreppe in der Mitte ein offenes Treppenauge.

Raumspartreppe

Raumspartreppen, nennt man auch Kurz-, Löffel- oder Sambatreppen, sind eine weitere Alternative der untergeordneten Treppen, wie Boden-, Leiter- oder engen Spindeltreppen.  Sie sind insbesondere konzipiert für den Einsatz als Dachboden- und Maisonette-Treppe. Sie haben ein verhältnismäßig bequemes Steigungsverhältnis.
Die Zahl der Steigungen der Kurztreppe sollte möglichst niedrig sein, die Steigungshöhe jedoch nicht < 20 cm. Der Auftritt ist hierbei auf den Auftrittsachsen des rechten und linken Fußes zu messen.

Treppen


 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap