HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

Innenausbau

Kamine - Kachelöfen - Kaminöfen

  

Bosch Thermotechnik GmbH
Bosch Thermotechnik GmbH
Viele haben den Trend zur holzbefeuerten Zweitheizung entdeckt, dabei ist das offene Kaminfeuer nahezu "out". Hauptgrund sind die strengen Bestimmungen zur Nutzung offener Feuerstellen in Wohngebieten, die nur an wenigen Stunden pro Woche betrieben werden dürfen.
 
Dagegen sind Kachel- und Kaminöfen stark im Kommen, allerdings sollte zuerst die Stellungnahme des zuständigen Schornsteinfegers eingeholt werden. Er kann genau sagen, was erlaubt, was zweckmäßig und was möglich ist. Er klärt auch, ob für die Feuerstelle ein eigener Schornstein erforderlich ist oder ob sie an vorhandene Anlagen angeschlossen werden kann.
Lässt es die räumliche Situation zu, und ist in einem Altbau ein Schornstein mit einem freien Zugang vorhanden, dann sollte man den Einbau eines Kamins, Kachelofens oder Kaminofens in Erwägung ziehen.
An kalten Sommertagen oder in der Übergangszeit lässt sich leicht eine behagliche Atmosphäre schaffen, ohne gleich die komplette Heizungsanlage in Betrieb nehmen zu müssen.

Die Feuerstellen werden unterschieden in


Darüber hinaus sind zahlreiche Varianten im Angebot. So gibt es einen gemauerten Grundofen, der über dem eigentlichen Ofen bis zur Decke aufgemauert wird, oder einen mit verschiebbarer Frontplatte, der entweder das Feuer oder den Holzlagerraum freigibt.

Auch Heizkamine werden in verschiedenen Materialien und Formen angeboten, von rund bis oval zu dreieckig und eckig, deckenhoch, frei im Raum stehend und von allen Seiten einsehbar. Ein Kamin aus Glas und doppelwandigem Stahl, der offen oder geschlossen brennt und auch drehbar ist.

Kaminöfen sind ebenfalls in zahlreichen Formen, Materialien, Farben und mit besonders vielen Extras zu finden. Auch freistehende Varianten mit Keramikkleid oder auf einer Konsole stehend und um 180 Grad drehbar, so dass das Feuer aus verschiedenen Richtungen bewundert werden kann.

Am Besten ist es, sich im einschlägigen Fachhandel zu informieren und sich die Vorzüge der verschiedenen Modelle erklären zu lassen.

Allerdings wer daran denkt, eine solche Feuerstelle einzurichten, sollte auch nicht vergessen, sich die Lagermöglichkeiten für das Feuerholz zu sichern. Denn zwei bis drei Jahre sollte das Holz an einem trockenen Ort lagern, um abgasarm zu brennen.

  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap