HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

 

Innenausbau/Heizung

Heizanlagen zur Wärmeversorgung

      


 Viessmann Werke GmbH & Co KG, Viessmannstrasse 1, D-35107 Allendorf
Viessmann
Nicht nur durch bauliche Maßnahmen lässt sich der Wärmeschutz optimieren, sondern auch bei der Wärmeversorgung mit der entsprechenden Wahl der Heizflächen kann Energie gespart werden.
       
Eine gute Heizanlage muss die im Brennstoff enthaltene Wärmeenergie optimal verwerten und ausnutzen. Dazu tragen geringe Umwandlungs-, Abstrahlungs-, Verteilungs- und Stillstandsverluste bei. 
Da Heizkessel nur 80 bis 85 % der im Brennstoff enthaltenen Energie in Nutzwärme umwandeln und sowohl für die Heizung als auch für die Warmwasserbereitung zur Verfügung stellen können, benötigen sie zusätzliche Hilfsenergie. Die restlichen 15 bis 20 % sind Umwandlungsverluste.
Verteilungsverluste entstehen in den Rohrleitungen der Heizungsanlage, da ein Teil der erzeugten Wärme auf dem Transport zur Heizung an die Umgebung abgegeben wird.
Darüber hinaus muss für die Bereitstellung der Brennstoffe Energie für deren Gewinnung, Umwandlung und Transport aufgebracht werden.

Im Handel werden Festbrennstoffkessel, Gasheizkessel, Heizölkessel, Spezialheizkessel, Wechselbrandkessel, Niedertemperaturkessel, Brennwertkessel, Elektrokessel/Elektro-Zentralspeicher und Solar-Heizkessel angeboten. Sie sind mit einem Ölbrenner, Gasbrenner oder Zweistoffbrenner ausgestattet.
Für die Etagenheizung oder Zentralheizung in Ein- und Zweifamilienhäusern können auch Gas-Umlaufwasserheizer installiert werden.

Allerdings Heizkessel über 50 kW Heizleistung müssen in einem separaten Heizraum montiert werden.

 

Heizung

  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap