HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

Innenausbau/Treppen

Glossar zu Treppen


treppendetail
Die Treppe ist ein Bauteil aus mindestens einem Treppenlauf.


 
Nachstehend werden die im Bauwesen üblichen und gebräuchlichen Begriffe für Treppen definiert.
 
 
Treppenlauf

Die Folge von mindestens drei Treppensteigungen zwischen zwei Ebenen.

 
Lauflinie

Eine fiktive Linie, die den Weg des Benutzers einer Treppe beschreibt.

 
Treppenpodest

Der Treppenabsatz am Anfang oder Ende eines Treppenlaufs und somit meist Teil der Geschossdecke.

  
Zwischenpodest

Treppenabsatz zwischen zwei Treppenläufen und zwischen den Geschossdecken angeordnet.

    
Treppenstufe

Ein Bauteil der Treppe, das zur Überwindung von Höhenunterschieden normalerweise mit einem Schritt begangen werden kann.

 
Trittstufe

Die waagerechte Treppenstufe mit der betretbaren Trittfläche.

  
Trittfläche

Betretbare waagerechte Fläche der Treppenstufe.

 
Setzstufe

wird auch Stoßstufe, Futterstufe und Futterbrett genannt. Es ist ein lotrechtes oder annähernd lotrechtes Stufenteil.

       
Treppenauge

Der von Treppenläufen und Treppenpodesten umschlossene freie Raum.

  
Treppenraum - Treppenhaus

Der Raum, der die Treppe umschließt oder in dem sie eingebettet ist.

 
Treppenöffnung - Treppenloch

Die Aussparung für die Treppe in den Geschossdecken.

 
Treppenwange

Eine Treppenkonstruktion, bei der die Stufen seitlich durch Träger oder Wangen begrenzt werden.

 
Treppenholm

ist ein Träger, der die Stufen trägt oder unterstützt.

 
Treppenspindel

Der mittlere Kern der Spindeltreppe.

Treppen

  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap