HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

Innenausbau/Innenwände

Gipswandbauplatten mit guter Schalldämmung

Bundesverband der Gipsindustrie e.V., Birkenweg 13, D-64295 Darmstadt
www.gips.de
Gipsbauwandplatten haben sich besonders bei Modernisierungsmaßnahmen bewährt. Sie zeichnen sich nicht nur durch eine relativ gute Schalldämmung aus, sie bieten auch schon bei geringer Wandstärke und niedrigem Gewicht einen ausgezeichneten Brandschutz.
Die Elemente unterscheiden sich in Art sowie Stärke und bestehen in der Regel aus reinem Gips. Sie werden im Handel mit Nut und Feder als  60 mm, 80 mm oder 100 mm starke Platten angeboten, jeweils mit einer Länge von etwa 600 mm und einer Höhe von 500 mm.  
Auch Deckenplatten sind im Verkauf zu finden, die als Dekorplatten,  Schallschluckplatten, Lüftungsplatten und Feuerschutzplatten gefertigt sind. Für Feuchträume stehen wasserabweisende Platten zur Verfügung, die beidseitig grün eingefärbt sind.

Gipswandbauplatten werden so verarbeitet, indem die einzelnen Platten -bei durchgehenden waagrechten Fugen- mit Fugenfüller verbunden werden. Die Wände erfordern im allgemeinen keinen Putz, da die Oberflächen als Untergrund für weitere Bearbeitungen ausreichend glatt ausgeführt sind.

Die Platten lassen sich nicht nur schnell errichten, sie bieten auch flexible Gestaltungsmöglichkeiten und können sowohl mit geringem Aufwand umgestaltet als auch demontiert werden.

 

 

Innenwände

 

  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap