HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

 

Innenausbau/Heizung

Fester Brennstoff verursacht Schmutz

      

Wolf GmbH, Industriestrasse 1, D-84048 Mainburg
Wolf
Unter festen Brennstoffen sind vor allem Holz und Kohle zu verstehen. Aber sie verursachen Schmutz und bereiten viel Mühe.
       
Zu den festen Brennstoffen gehören Holz, Braunkohle und Steinkohle, die zu Briketts verarbeitet werden können. Jedoch erfordern sie einen besonderen Lagerraum und stellen einen großen Arbeitsaufwand sowohl beim Transport als auch beim Heizen dar.  

Da sie außerdem höhere Emissionswerte als flüssige oder gasförmige Brennstoffe aufzeigen, sind sie im Laufe der Zeit von Brenngasen und Heizölen verdrängt worden. Denn die Verfeuerung von größeren Kohlemengen ist vom Standpunkt des Umweltschutzes aus nicht empfehlenswert, da dabei größere Mengen an Schwefeldioxid sowie Kohlenmonoxid und Stäube entstehen.

Holz wird in der Regel dort verwendet, wo es besonders kostengünstig und in ausreichender Menge zur Verfügung steht. Allerdings ist zur Lagerung  ausreichend Platz notwendig, denn Nadelholz sollte mindestens 1 Jahr und Laubholz etwa 2 Jahre abgelagert sein, damit es trocken genug ist. Bekanntermaßen verbrennt nur ausreichend trockenes Holz schadstoffarm. Es empfiehlt sich Feuerholzlieferungen immer nur von gut geführten Firmen zu erwerben.

 
  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap