HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

Innenausbau

Der Kaminofen als Zusatzheizung

  

Bosch Thermotechnik GmbH
Bosch Thermotechnik GmbH
Bei einem Kaminofen handelt es sich um einen freistehenden Ofen aus einem Metallgehäuse mit großer Brennkammer und Feuerungstür.
        
Mit geschlossenen Türen hat er die Funktion eines Dauerbrandofens und mit geöffneten Türen ist er als Kamin verwendbar. Er ist aus Eisen oder Stahl genietet bzw. geschweißt und im Feuerungsraum mit Schamottsteinen ausgekleidet.        
Kaminöfen können jederzeit problemlos aufgestellt und an einen bestehenden Hausschornstein oder nachgerüsteten Fertigschornstein angeschlossen werden. Der Zustand und die Dimensionierung des Schornsteins müssen jedoch vom Schornsteinfeger anerkannt werden. Wie alle Feuerstellen in einem Haus unterliegen auch Kaminöfen den jeweiligen regionalen Landesbauordnungen.
Frühzeitig als Energiequelle in die Planung mit einbezogen, kann ein Kaminofen die Anschaffungskosten des Hauptheizungssystems senken. Er funktioniert als Zusatzheizung und kann deswegen den zeitweiligen Spitzenbedarf decken.

 

Kamine-Kachelöfen-Kaminöfen

  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap