HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

Innenausbau    

Brüstung, Geländer, Handlauf

 
www.kenngott.de
www.kenngott.de
Handlauf und Geländer einer Treppe haben verschiedene Funktionen zu erfüllen. Sie bieten nicht nur Schutz und Sicherheit beim Begehen einer Treppe, sie können auch das Aussehen der Treppenanlage durch ihre Gestaltung entscheidend beeinflussen.
 
Geländer müssen mindestens 90 cm -in letzter Zeit werden zunehmend 100 cm gefordert-, bei Absturzhöhen von mehr als 12 m jedoch mindestens 110 cm hoch sein. Dabei wird über der Stufenvorderkante bzw. der Podestoberfläche gemessen. Geländer müssen spätestens ab der Vorderkante der dritten Stufe beginnen.
In den Bauverordnungen der Bundesländer sind die Bestimmungen über die Anlage von Umwehrungen und Geländer jedoch unterschiedlich.

Handläufe sollen nicht tiefer als 75 cm und dürfen nicht höher als 110 cm angebracht sein. Das Maß richtet sich ab Oberkante der Stufenvorderkante bis zur Oberkante des Handlaufes. Der lichte Abstand des Handlaufes von benachbarten Bauteilen muss mindestens 4 cm betragen.

Es empfiehlt sich, den Handlauf in Material und Form so zu wählen, dass er sich angenehm greifen lässt. So fassen sich sowohl zierliche als auch grobe Formen schlecht und Metalle kalt an.
Geländer werden entweder auf den Stufen oder seitlich davon befestigt.

Geländer und Brüstungen gibt es in den unterschiedlichsten Konstruktionen, Ausführungen und Formen, mit Füllungen aus Metall, Kunststoff, Glas, Acrylglas und Holz. Arten wie Platten, Drahtverspannungen, Streben und Stäben, wobei der Abstand zwischen senkrechten Stäben mindestens 12 cm sein muss.

 

Treppen

  


 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap