HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

 

Geplantes Wohnen

Muster und Struktur

  



www.dracholin.de
Natürliche Oberflächenstrukturen und Muster beeinflussen sich in ihrer Wirkung. Meist dominiert dabei das Muster und drängt die natürliche Struktur in den Hintergrund.
 
Aber neutrale Hintergründe lassen die Konzentration auf eine Struktur zu. Strukturkombinationen aus unterschiedlichen Materialien und Verarbeitungsweisen verleihen jedem Raum Tiefe und Wirkung.
Strukturen sind in zwei Kategorien zu unterteilen. Glänzende und glatte Strukturen wie Metalle, Glas, Glanzfarben und seidige Stoffe, die Licht reflektieren und eine Raum aufhellen und größer erscheinen lassen.

Strukturen wie Naturfaser-Bodenbeläge, Jute, Wolltweed, grob bearbeitetes Holz schlucken dagegen Licht, wirken stumpfer, bieten aber ein nuanciertes Farbenspiel.

Muster und Struktur kommen selbstverständlich nicht nur in Textilien, Teppichen und Wandbearbeitungen vor. Auch ein Arrangement von Gläsern oder eine Bücherwand kann Eigendynamik entwickeln und die Raumstruktur ergänzen.

Muster sind ein fester Bestandteil jeder Dekoration und ziehen Aufmerksamkeit auf sich. Vor einer gemusterten Wand fallen schlichte Möbel weniger auf. Muster können auch erklärend verwendet werden, um einen Akzent zu setzen, beispielsweise ein eleganter Orientteppich in einem modern gestalteten Raum. Aber wie bei jedem anderen dekorativen Element ist die Art wie Muster eingesetzt werden in aller Regel fast ebenso wichtig wie das Muster selbst.

 

Raumempfindung

  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap