HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

 

Geplantes Wohnen

Hauskauf verlangt Zeit zur Begutachtung

      

Ganz gleich, wer ein Haus zu kaufen sucht, hat bestimmte Vorstellungen und Wünsche. Dazu muss er sich die Zeit nehmen und das Objekt Punkt für Punkt auf den eigenen Bedarf hin  überprüfen.
       
Es empfiehlt sich die Wünsche und Vorstellungen vorab schriftlich zu fixieren, um bei der Besichtigung von Häusern abzuklären, wie weit sie den Wünschen entsprechen. So sind die Eigenschaften bei alten Häusern zu klären wie Atmosphäre des Hauses, Lage, Wohnviertel, Nachbarschaft, Architektur, Baujahr, Individualität, Einzugstermin, Renovierungsumfang, Großzügigkeit, Raumaufteilung sowie Eigeninitiative beim Planen und Modernisieren. Darüber hinaus gilt das Augenmerk dem Grundstück und seiner Größe sowie der Wohnumwelt wie Infrastruktur, Lärm, Geruchsbelästigung oder Gewerbebetriebe.
Zur Begutachtung eines Hauses sollten auch Schraubenzieher und Zollstock nicht fehlen. Denn mit einem Schraubenzieher lässt sich kräftig in die Dachbalken oder im Keller ins Mauerwerk stechen, um diese auf Holzbock oder Schwamm zu überprüfen. Zusätzlich hilft der Zollstock bei der Kontrolle und Überprüfung der Maßangaben.

Findet ein Haus besonderes Interesse, dann empfiehlt es sich bei der Behörde bezüglich Denkmalschutz, Bestandschutz, Landschaftspflege, Bebauungsplan und dgl. nachzufragen.

Sollte ein Haus durch seine ausgezeichnete Lage bestechen, der Zustand des Gebäudes aber sehr schlecht sein, dann ist in solchen Fällen der Rat eines Architekten unabdingbar. Er kann klären, ob es einen akzeptablen Weg zur Modernisierung gibt, oder mit vernünftigen Gründen abraten, das Haus zu kaufen.

Nach dem Baugesetzbuch hat jede Gemeinde ein Vorkaufsrecht auf Grundstücke. Damit kann die Stadtverwaltung dem Käufer das Grundstück wegschnappen, indem sie dem Verkäufer den gleichen Preis bietet. Allerdings darf sie dieses Recht nur ausüben, wenn das Grundstück für öffentliche Vorhaben zwingend benötigt wird. Daneben kann es auch private Vorkaufsrechte im Grundbuch geben, beispielsweise durch Familienangehörige des Verkäufers.

  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap