HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

Raumausstattung/Bodenbeläge

Schurwolle sorgt für Komfort

      


www.tretford.de
www.tretford.de

      
Schurwolle wird für anspruchsvolle und komfortable Teppichböden verwendet. Wolle ist von Natur aus schmutzabweisend, antistatisch und sehr strapazierfähig.
Wollprodukte können bis zu einem Drittel ihres Gesamtgewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen, was sich sowohl positiv auf das Raumklima auswirkt als auch raumklimatisierend wirkt.         
Reine Schurwolle ist die Bezeichnung für die vom lebenden Schaf gewonnene und erstmals verarbeitete Wolle, die für komfortable und anspruchsvolle Qualitäten im Wohn- und Objektbereich verwendet wird. Schurwolle ist hervorragend färbbar, da die Faser die Farbe bis tief in den Kern hinein aufnimmt. Dadurch haben diese Teppiche warme und ausdrucksvolle Farben, ein hervorragendes
Wiedererholvermögen, sind schwerentflammbar und klimatisierend.

Um ein Einnisten von Motten- oder Teppichkäferlarven zu verhindern, werden Wollteppichböden in der Herstellung mit einem chemischen Mottenschutz versehen. Nicht mit Mottenschutz ausgerüstete Ware erfordert besondere, regelmäßige Pflege.

Teppichböden mit dem Markenzeichen von 'Wools of New Zealand', bestehen zu mindestens 60% aus reiner neuseeländischer Schurwolle. Insgesamt beträgt der Anteil reiner Schurwolle
jedoch 80 Prozent. Abgepasste Teppiche der Marke Wools of New Zealand bestehen zu 100 Prozent aus Reiner Schurwolle, hiervon mindestens 80 Prozent von neuseeländischen
Schafen.

Im Handel  werden auch Teppichböden aus Woll-Mischgewebe angeboten, beispielsweise Ziegenhaar- Schurwollegemische, die wahlweise mit und ohne Mottenschutz verkauft werden.
  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap