HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 
 
Raumausstattung/Bodenbeläge

Qualitätsmerkmale sollte man kennen

  

www.tretford.de
www.tretford.de
 
Teppichboden ist ein Fußbodenbelag mit schallschluckender, gehgeräuschmindernder, trittschall- und wärmedämmender Wirkung. Auch die Auswahl ist überwältigend.
Um die Qualität eines Teppichs feststellen zu können, muss die Dicke, die Elastizität, das Material und das Gewicht überprüft werden. Je dichter der Flor, desto besser die Qualität.

Lässt sich, wenn der Teppich geknickt wird, sehr viel Grundgewebe zwischen den Florreihen erkennen, dann ist das meistens ein Zeichen zu geringer Flordichte. Bei einem guten Teppichboden sollte das Florgewicht auf der Rückseite des Belags mit einem Schild vermerkt sein.
Für die Qualität ist allerdings auch der Rücken ausschlaggebend. Bei knapp 50 Prozent aller Beläge ist er geschäumt, und besteht in der Regel aus Syntheselatex. Aus ökologischer Sicht empfehlen sich jedoch Beläge mit Textilrücken aus Naturprodukten wie Jute und Hanf, oder aus Polypropylen -PP-..

Eine gute Hilfestellung beim Kauf geben die Prüfsiegel und Zeichensymbole.

  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap