HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

 

Raumausstattung/Parkett

Untergrund von Parkettböden

www.bembe.de
www.bembe.de

 
In der Regel kann Parkett auf fast jedem ebenen Untergrund verlegt werden, auch auf Fußbodenheizungen. Grundvoraussetzung sind ebene, feste und dauertrockene Unterböden. Auch auf verschiedenartigen Unterböden wie Linoleum, Nadelfilz, Steinboden usw. ist eine Verlegung möglich. Alte Dielenböden sind nachzuschrauben, um ein Knarren zu verhindern.
Eine wichtige Voraussetzung für die einwandfreie Verlegung, besonders bei der vollflächigen Verklebung, ist eine ausreichende Festigkeit des Unterbodens. Dazu sollten 2 Dielen aufgenommen werden, um den Unterboden in Bezug auf Tragfähigkeit zu kontrollieren.

Auch eine Prüfung auf Feuchtigkeit im Unterboden ist mit größter Sorgfalt durchzuführen. Denn  eine zu hohe Feuchtigkeit im Untergrund führt mit Sicherheit zu späteren Bodenbelagsschäden.

Als  Trittschalldämmung empfehlen sich Dämmplatten, die auch kleine Höhendifferenzen ausgleichen, darüber hinaus Dämmmatten, PE-Schaumfolie, Wellpappe und Wollfilzbodenpappe. Auch Bitumen-Kork-Unterlage wird als Parkett-Unterlage im Handel angeboten. Hierbei handelt es sich um ein mit Bitumen imprägniertes, kräftiges Papier, das mit einer Korkauflage versehen ist.

 

Parkett

  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap