HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

 

Raumausstattung/Parkett

Mosaikparkett vorgefertigte Verlegelemente

www.bembe.de
www.bembe.de
Bei Mosaikparkett handelt es sich um eine Variante des Fertigparketts, das sich primär durch sein Würfelmuster auszeichnet. Das klassische Mosaikparkett besteht in der Regel aus verhältnismäßig dünnen, schmalen kurzen Vollholzlamellen von etwa 8 mm Stärke, einer Breite bis zu 25 mm und einer Länge bis zu 165 mm, die zu Quadratwürfeln zusammengesetzt sind.
Mehrere Würfel -jeweils aus 7 Lamellen von 23 x 161 mm- werden werksseitig zu Verlegeeinheiten zusammengesetzt und unterseitig durch Netzgebinde miteinander verbunden. Somit lassen sich nicht nur größere Flächen in einem Arbeitsgang verlegen, sondern die Parkettverlegung wird auch maßgeblich vereinfacht. Die Verlegeeinheiten sind im Handel als Tafeln  aus 2 x 4 Würfeln zu erwerben. 

Mosaikparkett wird bei Eiche in 3 DIN-Sortierungen im Handel angeboten und zwar in Natur/N, Gestreift/G und  Rustikal/R, die übrigen Holzarten sind in zwei Sortierungen Natur/N und Rustikal/R zu bekommen. Die Sortierung "Natur" zeichnet sich nicht nur durch weitgehende Astfreiheit, sondern auch durch gleichmäßige Farbe und Struktur aus, wodurch ein einheitliches, ruhiges und elegantes Erscheinungsbild entsteht. Bei der Sortierung "Gestreift" bei Eiche ist ein Splintstreifen für die Sortierung charakteristisch. Dagegen werden für die Sortierung "Rustikal" astreiche Hölzer mit lebhafter Struktur verwendet. Auch mit Intarsieneinlagen oder in einem anderen Verband ist Mosaikparkett im Angebot. Es ist ebenfalls in allen parkett-geeigneten Holzarten lieferbar wie Eiche, Buche, Ahorn, Birke, Erle, Kirsche, Nußbaum und viele andere mehr. Darüber hinaus werden Ausführungen mit selbstklebender Rückseite angeboten.

Mosaikparkett kann mit Spezial-Parkettklebstoff sowohl auf genau ebenen, trockenen Estrichen, als auch auf Spanplattenböden verklebt werden. Allerdings sind an die Ebenheit des Untergrundes hohe Anforderungen zu stellen.

Durch parallele oder diagonale Verlegung der einzelnen Platten lassen sich unterschiedliche Wirkungen erzielen. Vom Einsatz in stark frequentierten Bereichen wird abgeraten, da Mosaikparkett nur für eine mittelgroße Beanspruchung ausgelegt ist. Wie für andere Parkettböden ist auch hier eine gute Isolierung gegen Feuchtigkeit erforderlich.

Nach der Verlegung auf der Baustelle wird das roh verlegte Mosaikparkett, wie alle Massivparkettböden, mit einer Schleifmaschine plan geschliffen und danach oberflächenbehandelt wie versiegelt, geölt oder gewachst.

Parkett

  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap