HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

Wohnräume

Kinderzimmer brauchen Platz

kizi. Für kleine Kinder sind Möbel nicht nur Einrichtungsgegenstände, sondern auch Spielmaterial. Im Handel werden viele solcher Möbel angeboten.
 
Diese Möbel sollen leicht sein und sich von Kindern transportieren lassen. Darüber hinaus müssen sie robust, kipp- und standfest sein, aber ohne scharfen Kanten und Ecken.
Für Kinderbetten sind am besten Rosshaarmatratze geeignet, die auf einem festen Lattenrost liegen.
Kleine Kinder bis 6 Jahre brauchen viel Platz im Zimmer, zum Toben, Turnen, Bauen, Schaukeln, Spielen und Bewegen. Aber auch für ruhigere Beschäftigungsarten wie Malen, Basteln und Bücher betrachten muss der nötige Freiraum vorhanden sein. Ideal sind viele 50 x 50 cm große Schaumstoffkissen auf denen sie hüpfen, Kissenschlachten veranstalten oder auch Burgen und Höhlen bauen können. Schön wäre, wenn dieses "Paradies-Zimmer" noch mit einer Kletterwand und einem Hochbett ausgestattet ist, so daß viel Platz zum Herumtoben und Turnen bleibt
Kinder von 6 bis 12 Jahre benötigen nicht nur Platz zum Spielen, sondern auch für Bücher, Medien und Freunde. Die Schulzeit verändert das bisherige Kinderleben sehr stark, die Besitztümer nehmen zu und somit werden größere Ablageflächen benötigt. Die Hausaufgaben müssen an einem hierfür vorgesehenen Arbeitsplatz erledigt werden, und für einen Freund der über Nacht bleiben will, wird eine weitere Schlafgelegenheit benötigt.

Wichtig ist viel Stauraum, für den sich Holztruhen auf ideale Weise eignen. Zunächst sind sie praktische Spielzeugkisten und später dienen sie mit neuer Lackierung als Bettzeugkasten sowie als Sitzgelegenheit für Freunde.

 

  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap