HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

Einrichtung

Weinkeller -die Temperatur muss stimmen-


Ruettelpult
Die richtige Temperatur ist für einen Weinkeller von wesentlicher Bedeutung. Allerdings lässt sie sich sehr schwer regulieren.
Ein idealer Weinkeller liegt im Erdreich, ist mit Sandsteinplatten oder Ziegelsteinen ausgelegt und hat eine Temperatur von 10-12° C .
Wein kann auch problemlos bei 8 bis 18° C gelagert werden, vorausgesetzt die Temperatur bleibt konstant.  
Eine Erhöhung der Kellertemperatur von 12° C im Winter auf 20° C im Sommer ist unbedenklich. Hingegen können solche Temperaturschwankungen, an einem Tag oder innerhalb einer Woche, sich äußerst negativ auf den Wein auswirken.

Daher ist es ratsam sowohl alle Heizungs- und Heißwasserleitungen zu isolieren als auch sämtliche Öffnungen abzudichten, durch die sehr kalte Luft eindringen könnte. Auch sollte Wein keinesfalls in der Nähe eines Heizkessels gelagert werden.

Nicht nur um die starken Temperaturschwankungen zu vermeiden, sondern auch um die Luft ständig zu erneuern, muss die Belüftung über ein oder mehrere Kellerfenster nach Norden oder Osten  erfolgen.

Da die Temperatur in einem Weinkeller immer regelmäßig überprüft werden soll, empfiehlt sich zu diesem Zweck die Verwendung von sogenannte Maximum-Minimum-Thermometer.
  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap