HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

Einrichtung

Weinkeller -Luftfeuchtigkeit wirkt sich auf die Lagerung aus

  Ruettelpult

Feuchtigkeit ist in einem Weinkeller außerordentlich wichtig. Der Kellerraum muss zugfrei belüftet sein. Zur Lagerung von Rot- und Weißweinen sollte er eine relative Luftfeuchtigkeit von 65 bis 75 Prozent haben, mit einer Raumtemperatur zwischen 8° und 14° Celsius. Bei einem zu trocknen Weinkeller, d.h. er hat weniger als 65% relative Luftfeuchtigkeit, trocknen die Korken aus, sind weniger geschmeidig, schrumpfen zusammen und werden luftdurchlässig.
In diesem Fall müssen große, tiefe mit Wasser gefüllte Behälter auf dem Boden aufgestellt werden. Bei einem gestampften Boden lässt sich leicht, durch regelmäßiges benetzen des Bodens mit Wasser, Abhilfe schaffen.

Ist dagegen der Keller zu feucht, dann bilden sich an den Flaschenhälsen Schimmel, der Wein schmeckt leicht modrig, nach Korken und die Etiketten lösen sich ab. In diesem Fall muss ein Entfeuchter aufgestellt werden, der regelmäßig zu erneuern ist. Zur Messung der Luftfeuchtigkeit im Keller empfiehlt sich die Verwendung eines Thermo-Hygrometers.

Aber auch ein kleiner Kellerraum lässt sich problemlos mit dem Einbau einer speziellen Klimaanlage, die für eine optimale Temperatur und Feuchtigkeit sorgt, zu einem Weinkeller machen. Darüberhinaus werden  im Handel Weinlagerschränke mit integrierter Klimaanlage angeboten, die sich ohne Schwierigkeiten in einem Keller unterbringen lassen.

  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap