HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

Einrichtung

Weinkeller - nicht nur zur Lagerung von Wein

   

Miele & Cie KG, Carl-Miele-Strasse 29, D-33332 Gütersloh
www.miele.de
Auch edle Essige und wertvolle Öle lassen sich hier lagern.
      
Ein Gewölbekeller, ohne luft- und wasserdicht versiegelte Aussenwände, wäre ideal zur Lagerung von Wein, aber davon kann man nur träumen. Allerdings hätte das auch Nachteile, denn die darüber Wohnenden hätten eiskalte Füsse trotz hoher Heizkosten.
Der ideale Weinkeller liegt 3 Meter tief im Erdboden und ist mit Sandsteinplatten oder Ziegelsteinen ausgelegt. Der Kellerraum muss zugfrei belüftet sein und sollte eine relative Luftfeuchtigkeit von 60 bis 70 Prozent haben, mit einer Raumtemperatur zwischen 8° und 14° Celsius, bei der Lagerung von Rot- und Weißweinen. Aber auch ein kleiner Kellerraum lässt sich mit dem Einbau einer speziellen Klimaanlage, die für eine optimale Temperatur und Feuchtigkeit sorgt, zu einem Weinkeller machen. Darüber hinaus gibt es im Handel Weinlagerschränke mit integrierter Klimaanlage zu kaufen, die sich problemlos in einem Keller unterbringen lassen.

Weinflaschen sind liegend aufzubewahren, damit der Korken immer feucht bleibt. Durch ein Austrocknen des Korken können nämlich äußere Einflüsse dem Wein schaden. Es ist für eine ausreichende Beleuchtung zu sorgen, dass man gut die Etiketten der 'edlen Stücke seiner Sammlung' lesen kann. Bei ausreichenden Platzverhältnissen bietet sich noch eine kleine Sitzgelegenheit zum Degoustieren an.

Im Handel werden Weinregale in Rahmenbauweise aus Holz oder Metall angeboten, aber auch eine Kombination aus beiden Materialien wäre denkbar.

  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap