HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

Einrichtung/Schlafzimmer

Wasserbetten - extravagante Alternative

Diese noch immer etwas extravaganten Betten erfreuen sich zunehmender Beliebtheit.
               
Wasserbetten passen sich der Anatomie des Körpers am besten an. Über eine in das Bett integrierte Heizung mit Thermostat lässt sich die Wassertemperatur nach Belieben zwischen 26 und 30 Grad regulieren.                 
Wasserbetten bestehen aus einem Rahmen und einer Matratze aus weichem Spezial-Vinyl, die mit Wasser gefüllt ist. Zwischen Rahmen und Matratze liegt eine Sicherheitsfolie, darunter das Heizsystem mit dem Temperaturfühler.

Der Fachhandel bietet alle Abstufungen an, von völlig unberuhigten Systemen, sogenannten Freeflow-Matratzen, bis hin zu starken Beruhigungsstufen.

Gerade für Hausstaub-Allergiker können Wasserbetten eine interessante Alternative sein. Das Matratzenvinyl kann feucht abgewischt werden und die Textilauflage lässt sich waschen.

Allerdings ist ein 'Probeschlafen' notwendig um die erforderlichen Schlafgewohnheiten des Benutzers zu eruieren. Um einen optimalen gesunden Schlafkomfort zu bieten muss die erforderliche Füllmenge auf das Körpergewicht abgestimmt werden.

Da in der Regel das Gewicht eines Wasserbettes zwischen 350 und 700 kg liegen kann, zuzüglich des Eigengewichts seines Benutzers, ist es unbedingt erforderlich diesbezüglich die Statik des Hauses zu überprüfen.

  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap