HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

Einrichtung

1-Zimmer Appartement - Möblierung einer Studentenbude

            

          
Für eine Studentenbude eignet sich eine freche bunte Mischung, aus Sperrmüllmöbel, gekauften Mitnahme- und mitgebrachten Möbelstücken.. Man kann getrost auf diese Weise experimentieren, die Möbel farbig lackieren und mit Stoffen dekorieren.
Zu bevorzugen sind Regalelemente und Containermöbel, sie sind in der Anschaffung preiswerter, lassen sich vielseitig variieren und arrangieren.
  
grundriss_stud
Grundriss 3
Eine weitere Möglichkeit bieten die im Handel angebotenen Sofas, die es in unterschiedlichen Ausführungen und Preisklassen gibt.
In dem Grundriss 3 wurden mehr die studentischen Belange berücksichtigt, Mobilität und Flexibilität.
          
studentenapp.gif (15241 Byte)

Perspektive zu Grundriss 3
Das Sofa oder Bett dient gleichzeitig als Sitzgelegenheit.
Auf einem umlaufenden Wandbord können  Bücher, dekorative Kartons und Kleinkram untergebracht werden. Zu einem späteren Zeitpunkt können die entsprechenden Möbel nach und nach vom Trödelmarkt, vom Sperrmüll oder vom Möbelhandel ergänzt werden.
Der Arbeitstisch kann aus zwei einfachen stabilen Tischböcken und einer großen Arbeitsplatte bestehen, somit ist er flexibel. Er lässt sich aber auch fest konstruieren, indem unter die massive Arbeitsplatte vier runde oder quadratische Tischbeine geschraubt werden. Damit ist er etwas stabiler.

Am Anfang können preiswerte Liegestühle ein Ersatz für die Sessel sein. Diese lassen sich je nach Geschmack mit hübschen Markisenstoffen beziehen. Im Sommer können sie dann, wie auch die Klappstühle und der Tisch von der Küche, schnell auf den unmittelbar angrenzenden Balkon getragen werden.

Weitere Tipps und Anregungen
  • selbstgenähte lose Sitzkissen Anleitung siehe  Dekoatelier
  • selbstgenähte Bettzeughülle in der das Bettzeug verstaut wird, und tagsüber als Rückenlehne auf dem Bett dient, und das Bett komplett mit einer großen Decke aus Dekostoff abdecken
  • alte Holz-Weinkisten mit Spanplatten verkleiden, lackieren und zu  Abstelltischen umfunktionieren.
  • die Kisten lassen sich auch als  Hocker verwenden
  • die Weinkisten können bei entsprechender Behandlung, d.h. abgeschliffen oder lackiert, auch zu kompletten Regalelementen kombiniert werden
  • statt der üblichen Gardinenstangen kann vor einem kleinen Fenster ein schön geschwungener Ast die Aufgabe übernehmen, und mit einem hübschen Stück Stoff drapiert werden
  • bei entsprechender Stabilität kann ein Ast zur Garderobe umfunktioniert werden
  • im Handel werden wieder die tonnen- und ballonförmigen "Japanleuchten" angeboten, diese sind sehr preiswert und schaffen zudem noch eine wunderschöne gemütliche Beleuchtung
  • ein im Eigentum befindlicher Teppichboden, der durch Parties überstrapaziert, kann eine eigenwillige Note dadurch bekommen, indem Flecken mit verschieden farbigen Filzstiften ausgemalt und betont werden, oder sich die Gäste schriftlich entsprechend darauf verewigen

 

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap