HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

Einrichtung/Kinderzimmer

Schulkinderzimmer sollen altersgerecht sein

 

Erfurt & Sohn KG, Hugo-Erfurt-Str. 1, D-42399 Wuppertal
Erfurt
Im allgemeinen haben Kinder vor dem 12. Lebensjahr noch den Wunsch nach Geborgenheit und Sicherheit. Dies bedeutet, dass sie zwar ihr eigenes Reich haben wollen wo sie ihre Besitztümer aufbewahren, jedoch nicht gerne alleine schlafen wollen.
In kleinen Wohnungen mit nicht allzu vielen Räumen ist es sinnvoll, den Kindern das größte Schlafzimmer zu geben. Meistens ist dieser Raum heller und zudem vollkommen ungenutzt, wenn er nur zum Schlafen verwendet würde. Ein gemeinsamer Schlafraum der Kinder lässt zu, dass die anderen Räume anderweitig genutzt werden könnten, zumindest bis die Kinder ins Teenageralter kommen.   
Im Schulkindalter haben sich die Spielgewohnheiten verändert. Es sind sowohl Gesellschaftsspiele als auch Bücher hinzugekommen, und die Besitztümer wie z.B. Sammlungen nehmen ständig zu.
Es entwickeln sich Schulfreundschaften und somit wird eine weitere Schlafgelegenheit benötigt, die sich leicht bei- und wegräumen läßt. Hierfür bieten sich Klappsessel oder Einzelkissen an, die sich schnell zu einem Bett umfunktionieren lassen und tagsüber wieder Sitzgelegenheit sind.


Viele Kojenbetten bieten Stauraum für Spielsachen, die man unter den Betten in Kästen und Schubladen aufbewahren kann. Platzsparend sind Hochbetten auf einem 1,10 m hohen Schrank mit 90 cm tiefen Schubladen oder aber Schrankbetten über einem niedrigen Kleiderschrank von 1,50 m Höhe.


Kinder lieben es farbenfroh, ein warmes Sonnengelb und ein frisches Lindgrün schaffen eine freundliche angenehme Atmosphäre. Es ist ratsam als Erwachsener der Versuchung zu widerstehen dem Nachwuchs, bezüglich Tapeten dekorative Anregungen zu geben, denn festgelegte Motive behindern die Kreativität und sind 'uncool'. Besser ist es, die Kinder selbst bestimmen zu lassen.  Heimtextilien, Vorhängen oder Rollos und Teppichböden setzen dann die farbigen Akzente.
hochbett.
Kinder von 6 - 12 Jahre benötigen einen festen Arbeitsplatz mit einem in der Höhe verstellbaren Tisch und einem geeigneten, ebenfalls verstellbaren Schreibtischstuhl für ihre Hausaufgaben, Ablageflächen und einige Regale für ihre Utensilien.
Ganz wichtig ist die richtige Ausleuchtung. Am Hauptarbeitsplatz muss unbedingt für gutes und ausreichendes Licht gesorgt werden.

  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap