HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

Einrichtung/Polstermöbel

Kaufkriterien bei Polstermöbel

 

leder3.gif (9946 Byte)

Die Auswahl der Polstermöbel verlangt ganz besondere Sorgfalt, da sie wohl diejenigen Möbel sind, die am meisten strapaziert werden.
                               
Zuerst müssen die Bedürfnisse geklärt werden. Diese subjektiven, vom persönlichen Geschmack und den individuellen Platzverhältnissen abhängigen Aspekte sind die grundlegenden Kaufkriterien.           
Denn die Sitzmöbel müssen gefallen und müssen in ihren Dimensionen in die Wohnung passen. Aber auch die reinen Sitzfunktionen müssen berücksichtigt werden, so lümmeln die einen am liebsten in bequemen Polstern möglichst bodennah, andere Menschen mit Gelenk- und Rückenproblemen benötigen höhere und fester gepolsterte Sitze. Es gibt aber kein Polstermöbel, das alle Kriterien auf einmal erfüllt. Man muß also Prioritäten setzen, oder etwas Mut zum Kombinieren, d.h. eine Polstermischung bezüglich Form und Funktion wählen.

Alle diese subjektiven Aspekte sollten also geklärt sein, bevor man sich intensiv mit den Qualitätskriterien auseinandersetzt. Ganz andere Prüfungskriterien sind, dass die eingesetzten Materialien umweltfreundlich und gesundheitlich unbedenklich sind. Maßstab für alle Qualitätskontrollen sind die Prüfkriterien der Deutsche "Gütegemeinschaft Möbel".
Die Qualität der Bezugsstoffe wurde bisher von der Wertigkeit der Materialien bestimmt.
So sind Reine Seide oder Baumwoll-Chenille teurer als Kunstfaser, daraus ergeben sich die unterschiedlichen Preisklassen. Aber die hochwertigsten Stoffe sind nicht unbedingt die strapazierfähigsten. Bezüglich der Strapazierfähigkeit geht es vor allem um die Scheuerfestigkeit des Materials sowie die Lichtechtheit und die Reibfestigkeit.

Wichtig ist es zu wissen, dass es keine Faser gibt, die allen Ansprüchen gerecht wird. Daher sind Mischgewebe denn auch die beste Lösung, um die guten Eigenschaften der verschiedenen Fasern optimal zu verbinden.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Sessel und Sofas Möbel sind, die am meisten strapaziert werden. Deshalb sollte man allerhöchste Ansprüche an die Funktions- und Gebrauchseigenschaften stellen. Dies erfordert vom Hersteller aufwendige, technisch perfekte Möbelkonstruktionen mit ebenso technisch perfekten Materialien.
  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap