HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

Einrichtung

Lebendiger Möbel-Mix

    

Es hat einen bestimmten Reiz verschiedene Stile in der Einrichtung in ein harmonisches Miteinander zu bringen.
   
    
Lösungsbeispiel    
 


ansicht

Ansicht 'A'

  
Im Möbel-Mix lassen sich alle Stilrichtungen verbinden - egal, ob man lieber klassisch, nach italienischen Vorbildern oder englischem Ambiente leben möchte. Interessant ist nach wie vor die Mixtur  von Antiquitäten und modernen Möbeln. Der Kombination sind kaum Grenzen gesetzt. Sollte man aber zu viele Stile und Materialien mixen, dann kann schnell der Eindruck entstehen, dass alles planlos aufgestellt wurde. Man braucht nur etwas Fingerspitzengefühl. Mit etwas Geschick und Fantasie ergeben sich interessante Lösungen, die den persönlichen Stil charakterisieren. Die einzelnen Möbel bekommen eine ganz andere Bedeutung, als Solitär erhalten sie Aufmerksamkeit und der gesamte Raum bekommt mehr Spannung.

 
  
                       'A'

                       'B'
Grundriss
Die  Vitrine wurde in der Nähe des Fensters platziert und kommt durch die günstigen Lichtverhältnisse bestens zur Geltung. Der moderne Einzelsessel hat den gleichen Bezugsstoff des Sofas. Statt eines modernen Ecktischs mit einer Tischleuchte, sorgt eine alten Stehleuchte für ausreichende gemütliche Beleuchtung. Somit wäre das Wandbild komplett abgerundet.  Siehe Ansicht 'A'
   
ansicht3.gif (25130 Byte)

Ansicht 'B'
Die gegenüberliegende Wand erhält einen Einbauschrank. Die Fronten sind hier neutral weiß gehalten und auf den Schreibtisch abgestimmt. Die Fronten sind durch offene Regale, Schubladen und Glastüren aufgelockert. Für Sockelleisten, Deckenleisten und Seitenwände wurde die Holzart der vorhandenen Vitrine gewählt.
         
Tipp


Unbedingt sollte man darauf achten, wie alte Möbel sich bei Tages- und Kunstlicht präsentieren, ob sie sich durch einen Spiegel mehr Geltung verschaffen können und in welchem Bereich des Interieurs sie sich besonders gut integrieren lassen.
Moderne Möbel in sachlich klarem Design stören in keinster Weise die liebevoll im Detail ausgearbeiteten antiken Möbel. Im Gegenteil, ein Wohnraum erscheint gerne unterkühlt, wenn die  Einrichtung streng puristisch ist. Behaglichkeit bringen hier Kontraste zum Material, wie eine Holzkommode, die mit ihrem schönen warmen Farbton und ihrer Form dem Raum die nüchterne Konformität nimmt. Mit der richtigen Platzierung solch edler Stücke und Unikate zeigt man seine Sympathie für die Detailarbeit und die handwerkliche Fertigung antiker Möbel vergangener Zeiten. 

Auch eine Kombination unterschiedlicher Oberflächen und Farbtöne, Materialien wie Acryl, Glas, Lack, Metall  oder Naturhölzer können einen ausgesprochenen reizvollen Kontrast bilden. Je klarer und grafischer das Design der Möbel ist, desto besser läßt sich Antikes, Spektakuläres und Exotisches zuordnen.
Die Dekorationen mit auserlesenen Stoffen und Accessoires sorgen für das nötige behagliche Ambiente.
Jedoch sollte man bei der Inneneinrichtung nicht die Funktionalität des Raumes aus dem Auge verlieren.
         
  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap