HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

Einrichtung

Wohnprobleme - Kleine Kinderzimmer

- Gestaltung -

kizi_altbau.jpg (12159 Byte)
Abb. 1
Oftmals besteht die einzige Möglichkeit zwei Kinder in einem kleinen Raum unterzubringen darin, dass sie auf verschiedenen Ebenen ihre Schlafmöglichkeiten haben. Hoch- und Etagenbetten gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Sie alle haben den Vorteil, dass unter den Betten genügend Stauraum vorhanden ist.
 


Bei Altbauwohnungen mit den typisch hohen, schmalen  und langen Räumen ist Improvisation gefordert. In dem hier vorgestellten Beispiel, siehe Abb. 1 und Abb. 2,   sind sowohl die Tür als auch die Schränke mit einem Hochbett überbaut. Hier oben sollte allerdings ein älteres Kind untergebracht sein.
Bei dieser Planung war die Vorgabe, dass jedes Kind über einen eigenen Bereich verfügen sollte. Um diesen Anspruch zu erfüllen wurde der Raum in der Längsachse geteilt.

 

 

Die Bettkonstruktion ruht einerseits auf einem 60 cm tiefen Schrank und auf der anderen Seite ist sie an mehren Punkten in der Wand verankert. Als Schutz vorm Herunterfallen hat das Bett etwas höhere Seitenwände und eine stabile Reling. Die Leiter muss trittsicher und so konstruiert sein, dass sie fest in der Bettseitenwand hängt.
In dem Bettregal lassen sich persönliche Dinge, Leseleuchte, Walkman, Wecker und Bücher unterbringen.
kizi_alt_persp1.jpg (7510 Byte)
Abb. 2
Im Grundriss -Abb.1- erkennt man die Platzierung des zweiten Bettes und die Anordnung der Schreibplätze. Das Bettzeug lässt sich tagsüber in einem Bettzeugkasten verstauen. Mit diesem  umfunktionierten Bett, und zusätzlich zwei leichten flexiblen Klappsesseln oder Liegestühlen, sind ausreichend Sitzmöglichkeiten sowohl zum Klönen als auch für Freunde vorhanden.
kizi_pers1a.jpg (8332 Byte)
Abb. 3
Um möglichst viel Freiraum zu erhalten sind auf beiden Seiten des Raumes erst ab Kopfhöhe Regalelemente montiert. Abb.3 In Schreibtischnähe hat jedes Kind für seine Unterlagen einen eigenen Rollcontainer
Um den Raum optisch zu verbreitern wurde eine diagonale Verlegung des Teppichbodens mit einem interessanten Streifendessin gewählt.
  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap