HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

Einrichtung

Windfang, Flur und Diele -Einrichtung-

        

flur Es gibt verschiedene Möglichkeiten den Eingangsbereich nicht nur vernünftig und praktisch, sondern auch freundlich und einladend zu gestalten.
        
Untergebracht werden müssen, Garderobe, Spiegel, Ablagemöglichkeiten und wenn ausreichend Platz vorhanden, Stauraum für Schlüssel, Handschuhe und Schuhe.            
Ein Spiegel ist unbedingt erforderlich, jedoch richtet sich die Form nach den Gegebenheiten des Raums und dem persönlichen Geschmack, ob schmal, hoch, rund, über einer Kommode hängend oder frei stehend.
Wohnlichkeit zaubert ein Spiegel über einer Kommode mit einer Einzelleuchte, Großzügigkeit dagegen vermittelt eine Spiegelwand, an der von der Decke herab sich das Kunstlicht spiegelt.
Eine vernünftige Möblierung unterstützt den Flur in seiner Verteilerfunktion. Durch geschickte Möblierung kann eine unvorteilhafte Grundrissform verbessert werden. Lange Flure lassen sich durch die Queraufstellung eines Schrank- oder Garderobenelementes unterteilen.
Bei sehr beengten Raumverhältnissen erreicht man durch den Einbau von großflächigen Spiegeln den Eindruck optischer Weite. Hinter diesen raum- oder türhohen verspiegelten Flächen, die in einem bestimmten Abstand vor der Wand montiert sind, lässt sich Stauraum für Mäntel, Schuhe, Schirme und andere Dinge schaffen. Kleine Dielen und Flure sollten möglichst sparsam möbliert werden, hier empfehlen sich Garderobenhaken, eine Ablagefläche und als Einzelmöbel ein Truhe, eine Kommode oder ein nützlicher Schuhschrank. In manchen Fluren lassen sich die Türen mit Einbauschränken in geringer Tiefe überbauen und bieten somit zusätzlichen Stauraum. Sinnvoll ist es auch einen Platz für Schuhe zu schaffen, als eingebauter Nischenschrank oder als Einzelmöbelstück.
In großen Flure und Dielen sind der Möblierungsvielfalt kaum Grenzen gesetzt. Hier können Garderobenschränke fest eingebaut, oder mehrere kleine Kommoden, Ablagetisch und Sessel  eingeplant werden.
Im Handel werden Garderobensysteme angeboten, die sich aus Haken-, Ablage-, Spiegel- oder Kommoden - Elementen zusammensetzen. Diese Elemente lassen sich auf unterschiedlichste Art miteinander kombinieren. Sie beanspruchen wenig Platz, passen sich fast allen Raumsituationen an und sorgen durch ihre einheitliche Formgebung für Harmonie.

   

Windfang-Flur-Diele

  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap