HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

 

Beleuchtung/Leuchtmittel

Leuchtstofflampen haben meist eine lange Lebensdauer

         


ad by amazon
In den Leuchtstofflampen befindet sich Quecksilberdampf unter geringem Druck. Das Licht wird dabei durch eine Reaktion zwischen dem elektrisch geladenen Gas und der Phosphorbeschichtung des Glaskörpers erzeugt.
              
Da sich die Zusammensetzung des Leuchtstoffs verändern lässt, kann auch die Lichtfarbe variiert werden. Dank der verbesserten Qualität der Leuchtmittel lassen sie mittlerweile auch eine Verwendung im Wohnbereich zu.
Leuchtstofflampen werden im Handel in verschiedenen Formen, Maßen, Längen und Durchmesser angeboten. Auch in Sonderformen mit gebogener Abwinkelung werden sie verkauft. Darüber hinaus sind sie in verschiedenen Farben zu finden, wobei das Licht von Warmtonlampen schmeichelhafter ist als das normaler Leuchtstofflampen.

Leuchtstofflampen sind relativ preiswert, haben eine lange Lebensdauer und und verbrauchen wenig Energie. Die Leuchtmittel erzeugen wenig Hitze und lassen sich hinter Blendschutzleisten montieren, von daher sind sie auch optimal für eine architektonische Beleuchtung geeignet. Die Leuchtmittel brennen zwar nicht durch, werden aber mit der Zeit schwächer. Zudem neigen sie zum Flackern und in den meisten Fällen tritt beim Einschalten eine leichte Verzögerung auf.

Kompaktleuchtstofflampen -auch Energiesparlampen genannt- sind einseitig gesockelt, sie werden auch mit Glühlampenfassungen angeboten. Da Leucht- und Kompaktleuchtstofflampen giftige Chemikalien enthalten müssen sie sachgerecht entsorgt werden.

 

Lampenarten

  



 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap