HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

Beleuchtung

Lampenschirme verzaubern das Licht

 


ad by amazon
Lampenschirme schirmen das Licht ab, geben ihm Farbe, schützen vor Blendung und sollten auch in unbeleuchtetem Zustand dekorativ aussehen.
 
Ein Lampenschirm ermöglicht, mit dem Licht zu spielen und dessen Wirkung im Raum zu verändern. Neben der angenehmen Gestaltung des Lichts hat der Lampenschirm auch noch eine dekorative Funktion zu erfüllen.
Die Wahl des Schirmes sollte unter Berücksichtigung der Einrichtung des Raumes erfolgen. Er lässt sich allerdings auch bewusst als Kontrastpunkt einsetzen.

Transparente Leuchtenschirme verbreiten um sich herum ein leicht getöntes Licht. So sind fein gewebtes leinen, dünne Baumwolle und Seide wunderschöne Materialien. Dagegen geht von  lichtundurchlässigen Schirmen nur ein sehr begrenzter vertikaler Lichtstrahl nach oben aus. Es eignen sich alle Materialien, die nicht zu dick, steif oder auftragend sind.

Ein harmonischer Eindruck wird erzielt, wenn der Schirm in den Farbtönen des Ständers gewählt wird. Soll die Leuchte als Blickfang dienen, empfiehlt es sich mit Farbkontrasten zu spielen. Im allgemeinen lässt sich sagen, je konventioneller eine Leuchte ist, umso reicher sollte das Material für den Schirm sein. Messing harmoniert mit Schirmen aus Karton ebenso wie mit schirmen aus Seide. Seide und feines Leinen passen gut zu Leuchten aus vergoldeter Bronze und Porzellan.

Da ein Leuchtenschirm bei eingeschaltetem Licht ganz anders wirken kann, sollte er bei normaler und künstlicher Beleuchtung ausprobiert werden.
  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap