HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

Beleuchtung

Indirekte Beleuchtung sorgt für Stimmung

 


Foto:www.miele.de
www.miele.de

Bei der indirekten Beleuchtung wird das abgeschirmte Licht von Wänden und/oder Decke reflektiert. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der indirekten Raumbeleuchtung.
Die Lichtquelle kann sowohl in einem Deckenfries, einer Wand- oder Gardinenblende integriert als auch in einem Wand- oder Deckenfluter montiert sein. Allerdings sollte sich die Lichtquelle immer in ausreichender Entfernung zu der beleuchtenden Fläche befinden, dass sie auch einen breiten Leuchtkegel werfen kann. Aber sie muss sich oberhalb der Augenhöhe befinden. Die meisten Deckenfluter erfüllen diese Anforderungen, dagegen sollten Wandfluter ab einer Höhe von 170 cm auf die Wand montiert werden. Dabei ist zu beachten, dass die Fluter bei kleinen und niedrigen Räumen ihre Wirkung verfehlen können.

Eine indirekte Beleuchtung erfordert allerdings zusätzliche Lichtquellen, um einen Raum wirkungsvoller zu gestalten.

  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap