HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

 

Beleuchtung

Funktion des Lichts

         

nmc Deutschland GmbH, Weiherhausstrasse 8b, D-64646 Heppenheim
nmc Architektur&Design
              
Bei der Auswahl von Leuchten muss zunächst die gewünschte Funktion und die Lichtqualität berücksichtigt werden.
Strahler, Spots und Fluter bestimmen die Lichtrichtung und geben zudem mit ihren Leuchtmitteln, Schirmen und Klappen die Breite des Lichtstrahls vor.  Ein schmaler Lichtstrahl empfiehlt sich zur Beleuchtung von kleinen Objekten, dagegen kann ein breiter Strahl größere Flächen erhellen und ausleuchten.  Die Breite des Lichtkegels muss dann dem Objekt oder der Fläche entsprechen, die angestrahlt wird. Es empfiehlt sich beim Anstrahlen von Objekten verschiedene Lichtrichtungen auszuprobieren.

Auch die Farbe der Lichtquelle ist zu beachten. Beispielsweise ist Halogenlicht für die Akzentbeleuchtung ebenso geeignet wie fürs effiziente Arbeiten oder zum Anstrahlen von Objekten. Dank seines klaren weißen Lichts ist es nicht nur am Arbeitsplatz günstig, es verfälscht auch nicht die Farben einer Dekoration. Darüber hinaus passt die Klarheit von Halogenlicht optimal in ein modernes Ambiente und harmoniert zudem bestens mit Materialien wie Edelstahl, Glas, poliertem Naturstein oder Fliesen.

Lichtleisten sind meist in Bereichen wie Garagen, Hobby- oder Kielrräumen zu finden. Hier werden sie vor allem wegen ihrem geringen Energieverbrauch und ihrer langen Lebensdauer geschätzt. Obwohl ihre Qualität erheblich verbessert wurde, haben Leuchtstofflampen immer noch einen kühlen, grünlichen Schein und lassen sich meist nicht dimmen.

 

Licht und Raumgestaltung

  



 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap