HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

 

Beleuchtung/Leuchtmittel

Energiesparlampen mit diffusem Licht

         


ad by amazon
Viele Menschen empfinden das Licht von Energiesparlampen als kalt und ungemütlich. Der Grund dafür ist, dass Energiesparlampen das Licht diffus abstrahlen und nur ein Teilspektrum des natürlichen Lichts wiedergeben.
              
Deshalb verlangt jeder Wohnbereich das für ihn entsprechend passende Leuchtmittel. Bewährt hat sich bei der Gestaltung eine Kombination von Halogen-, LED- und Energiesparlampen.
Bei der Verwendung von Energiesparlampen ist es wichtig auf die Zahlenangaben der Verpackung zu achten, und hier vor allem auf die Lichtleistung in Lumen sowie die Farbtemperatur in Kelvin (K). Denn die Leistung in Watt sagt nichts darüber aus, wie viel Licht eine Lampe abgibt.

Da eine Energiesparlampe das Licht diffus ausstrahlt wird es von daher auch als sehr schwach empfunden. Außerdem ist die Leuchtdichte gering, so dass das Licht fahl und kühl wirkt. Es empfiehlt sich daher die Verwendung des nächststärkeren Modells.

Bezüglich der Farbtemperatur zeigt sich, dass je niedriger der Kelvin-Wert ist, desto mehr Rottöne abgegeben werden und das Licht als behaglicher empfiunden wird. Ein warmweißes Dämmerlicht lässt sich mit 2500 bis 3000 Kelvin erreichen, und ein neutralweißes Licht für das Arbeitszimmer liegt bei 4000 Kelvin.

Für brillante Farbwiedergaben empfehlen sich Halogen- oder die energiesparenden LED-Leuchtmitteln.

Lampenarten

  



 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap