HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

Beleuchtung

Beleuchtung des Wintergartens

 

Bild:www.warema.de
www.warema.de
Diente der Wintergarten früher noch als Gewächshaus oder zur Überwinterung der Pflanzen, so wird er heute primär zum Wohnen genutzt.
 
Der lichtdurchflutete Wintergarten bildet einen Übergangsraum zwischen drinnen und draußen. Der Garten setzt sich im Haus fort und das Haus öffnet sich dem Garten.
Der Wintergarten muss nicht nur architektonisch mit dem Haus harmonieren, er muss auch so gestaltet sein, dass er sich optisch und harmonisch in den Garten einfügt. Daher ist die Beleuchtung so zu wählen, dass sie einen geschickten und nahtlosen Übergang von drinnen nach draußen herstellt.
Da die Luftfeuchtigkeit in Wintergärten höher ist als in den Wohnräumen, empfiehlt es sich entsprechende feuchtigkeitsgeschützte Leuchten zu verwenden. Schon bei der Planung sind die erforderlichen Anschlüsse zu ermitteln und ihre Platzierung in den Grundriss einzutragen. Die Leuchtenauswahl sollte erst nach der Bepflanzung und Einrichtung vorgenommen werden, um sie in ihrer Wirkung harmonisch mit dem Umfeld abzustimmen und zu integrieren. Überlegenswert wäre, die Lampen über einen Dimmer zu regulieren.
  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap