HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

 

 

Beleuchtung

Kronleuchter bestechen durch Opulenz

 

kronleuchter
gesehen bei: Möbel Kempf, Aschaffenburg

  
Die Grundformen des Kronleuchters sind schon im Mittelalter zu finden. Allerdings waren diese damals mit rußenden Kerzen aus Talg bestückt.  
Bei den heutigen Kronleuchter handelt es sich um aufwändige -auch mehrarmige Leuchter-, die oftmals aus geschliffenen Bleikristallelementen wie Facettentropfen und Strängen aus Perlen gefertigt sind. Sie bestechen durch ein faszinierendes Licht, das sich in dem Kristall bricht.

Historische Originale können in der Regel in Atiquitätengeschäften oder auf Auktionen erworben werden. Darüber hinaus sind nicht nur ausgezeichnete Nachbildungen im Handel zu finden, auch Trödler und Möbelmärkte bieten preiswerte Reproduktionen an. Daneben haben einige Designer den klassischen Kronleuchter auf höchst amüsante Weise neu interpretiert. Unter den Modellen finden sich minimalistische Versionen wie die von Sarfatti aus dem Jahre 1958, -ein Kronleuchter mit 30 Glühlampen ohne Schirm- ebenso wie einer aus Faseroptik-Leuchten, der in einem Wasserbehälter schwimmt.

Ganz egal ob puristisch, witzig und modern oder eher klassisch, traditionell und pompös ein Eyecatcher sind sie eigentlich alle. Aber sie verlangen viel Raum, um wirkungsvoll zu erscheinen.

 

 

Leuchtenarten

  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap