HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

Einrichtung/Bad

Heizung verlangt eine fachmännische Planung

  

Villeroy & Boch AG, Saaruferstraße, D-66693 Mettlach
www.villeroy-boch.com
Zur Beheizung des Bades bieten sich raumsparende Plattenheizkörper,  in die Badewannenschürze eingelassene Badewannenkonvektoren oder Fußbodenheizungen an.
            
Durch eine Zusatzheizung läßt sich im Sommer für ausreichende Wärme sorgen, ohne die komplette Heizungsanlage in Betrieb nehmen zu müssen.
Im Barfußbereich des Bades werden Fußbodenheizungen als besonders angenehm empfunden. In der Regel bestehen sie aus Kunststoffleitungen mit Warmwasserkreislauf über den Heizkessel. Das Verlegen einer elektrischen Fußbodenheizung empfiehlt sich wegen der geringen Aufbauhöhe besonders zum nachträglichen Einbau. Allerdings ist der Energieverbrauch relativ hoch. Voraussetzung ist eine gute Wärmedämmung des Bodens. Ein keramischer oder Naturwerksteinbelag sorgt bei einer Fußbodenheizung für eine gute Wärmeübertragung. Im Bereich der Sanitären Objekte darf keine Fußbodenheizung installiert werden, da es sonst -insbesondere bei Elekrofußbodenheizungen- zu einem Wärmestau kommen kann.

Planung und Ausführung müssen von einer fachlich kompetenten Firma vorgenommen werden, nur dann kann mit einer kaum störanfälligen und wartungsfreien Heizungsanlage gerechnet werden.

Bad

  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap