HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

 

Aussenanlage

Stellplatz wird in vielen Gemeinden verlangt

      

Bei der Bebauung eines Grundstücks muss oftmals die Fläche eines Stellplatzes im Baugesuch eingezeichnet sein. Denn je nach geplanter Nutzung kann eine Gemeinde eine bestimmte Mindestanzahl an Stellplätzen auf dem Grundstück oder in unmittelbarer Nähe verlangen. Die Kfz-Stellplätze können sowohl unmittelbar an die Straße grenzen, oder dort angeordnet sein, wo später einer Garage erstellt wird.
       
Es versteht sich von selbst, dass die Stellplätze auf einem Privatgrundstück nicht gekennzeichnet werden müssen. Sie sind in der Regel zwischen 2,30 m und 3,50 m breit und haben eine Länge zwischen 5,00 und 6,50 m.
Ein Kraftfahrzeugeinstellplatz kann mit verschiedenen Untergrund- materialien erstellt werden. Bewährt haben sich Rastersteine aus Ziegel oder Beton, die mit Rasen eingesät sind. Der Vorteil dieser Steine ist, dass die Grünfläche auf dem Grundstück erhalten wird. Die Pflege erfolgt wie beim Rasen auch, durch Wässern, Mähen und gelegentlichen Düngergaben.

Flächen die unmittelbar an die Straße grenzen können auch mit vielen anderen im Handel angebotenen, griffig und frostfeste Materialien gepflastert werden.

 

  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap