HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

 

Aussenanlage

Solarwärmeanlagen sind komfortabel

      


Eine Solarwärmeanlage ist nicht nur komfortabel, sondern auch Energie und Kosten sparend.
       
Bei der Solarwärmeanlage wandelt ein Solarkollektor auf dem Dach einfallendes Sonnenlicht in nutzbare Wärme um. Dabei nimmt der Absorber, ein speziell beschichtetes Kupfer- oder Aluminiumblech im Kollektor, die Solarstrahlung auf, wandelt sie in Wärme um und überträgt sie an ein Wärmeträgermedium.  
Dabei handelt es sich um eine frostsichere Trägerflüssigkeit, die über ein Rohrsystem die Wärme zum Speicher transportiert und sie dort an das Trinkwasser abgibt. Eine Pumpe führt die abgekühlte Trägerflüssigkeit zum Kollektor zurück.

Der Warmwasserspeicher ist über ein Rohrleitungsnetz mit den Zapfstellen im Haus verbunden, an denen das solar erwärmte Wasser entnommen werden kann.

Im Jahresdurchschnitt können Solarwärmeanlagen, bei üblicher Auslegung etwa 60% der benötigten Energie für die Trinkwassererwärmung, durch die Nutzung von Sonnenenergie erzeugen. Der übrige Teil muss vom Heizkessel übernommen werden. Hier bietet sich der Einsatz einer Gas-Brennwertheizung an. Da die Kombination von Erdgas und Solarenergie bezüglich Energieeinsparung und Klimaschutz ideal ist, stehen entsprechende Heizsysteme in vielen Förderprogrammen.
  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap