HomeHome
Geplantes Wohnen
Haus und Wohnung
Raumbeziehungen
Wohnräume
Einrichtung
Innenausbau
Raumausstattung
Bodenbeläge
Beleuchtung
AussenanlageTrends
Ideen-Kistewohnen15.gif (4638 Byte)

 

 

 

 

 

 

 

Außenanlage

Garagentore und die Torarten

      

HÖRMANN KG, Postfach 1261, D-33792 Steinhagen
Hörmann
Garagentore werden nicht nur in verschiedenen Größen, Materialien und Ausführungen angeboten, sie sind auch in unterschiedlichen Konstruktionen zu finden.
       
Neben den bekannten und klassischen Garagentore sind im Handel auch weitere ansprechende Modelle zu finden wie 
Sectionaltor

Das aus Gliederelementen bestehende Tor öffnet sich senkrecht nach oben und liegt platzsparend unter der Decke. Es empfiehlt sich für sowohl für in der Bauflucht liegenden Garagen als auch für solche mit einem kleinen oder nur geringen Vorplatz.

Im Handel werden auch Garagen- Sectionaltore mit einer Schlupftür und niedriger Schwelle angeboten, so dass sich auch Fahrräder und Gartengeräte bequem unterbringen lassen.

Die Tore gibt es in verschiedenen Oberflächen, Dekore, wärmegedämmt und verfügen je nach Qualität über einen sehr leisen und leichten Torlauf.


Schwingtor

Das großflächige Torelement ist mit einer Federbremse ausgestattet, die beim Torschließen sowohl dämpft als auch das Öffnen erleichtert. Es ist im Handel mit oder ohne Deckenlaufschiene zu erwerben.

Im Gegensatz zu einem Sectinaltor benötigt diese Toranlage mehr Platz vor einer Garage.


Wandgliedertor

Das ebenfalls aus Gliederelemente bestehende Tor öffnet sich nach links, rechts oder nach beiden Seiten. Es benötigt wie das Sectionaltor wenig Platz und lässt eine optimale Einfahrt zu.


Rolltor

Diese Torform rollt sich wie ein Rolladen hinter dem Türsturz zu einem Ballen zusammen und beansprucht wie die anderen Gliedertore keinen Platz vor dem Tor.


Garagen

  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap